Skip to content

Fernsteu­er­bar­keit bei Neubau­an­lagen - Das müssen Sie beachten

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn Sie eine neu gebaute PV-Anlage haben oder den Bau planen und den nachhal­tigen Strom in die Direkt­ver­mark­tung geben möchten, muss Ihre Anlage fernsteu­erbar sein. Was genau das bedeutet, wie Sie die Fernsteu­er­bar­keit herstellen können und welche Rolle unser Portal dabei spielt, erklären wir Ihnen in diesem Beitrag. 

Was ist Fernsteuerbarkeit?

Für Neubau­an­lagen ab 100kWp ist die Direkt­ver­mark­tung seit 2017 verpflich­tend. Mit der Novelle des Erneu­er­bare-Energien-Gesetzes (EEG) wurde die Direkt­ver­mark­tung nach dem sogenannten Markt­prä­mi­en­mo­dell einge­führt: Anlagen­be­treiber erhalten vom Direkt­ver­markter monat­lich den Markt­wert und vom Netzbe­treiber die Markt­prämie. Aller­dings nur dann, wenn die Anlage fernsteu­erbar ist. Das bedeutet, dass der Direkt­ver­markter die einge­speiste Strom­menge der Anlage anhand der Preis­schwan­kungen an der Börse regulieren kann. Daher ist die Fernsteu­er­bar­keit Ihrer Anlage die Grund­vor­aus­set­zung für den Erfolg der Direkt­ver­mark­tung. 

Wie wird die Fernsteu­er­bar­keit hergestellt?

Die Herstel­lung der Fernsteu­er­bar­keit erfolgt durch unser Direkt­ver­mark­tungs­portalWenn Sie den Strom Ihrer neu gebauten Erneu­er­bare-Energien Anlage direkt­ver­markten möchten und ein Direkt­ver­mark­tungs­an­gebot bei uns anfor­dern, erhalten Sie einen Zugang zu unserem PortalMit Ihrem Angebot und dem Portal­zu­gang erhalten Sie von uns die Kontakt­daten von Service­Zeitunserem Partner für Fernsteu­er­bar­keitLoggen Sie sich nun in unserem Portal ein, werden Sie dazu aufge­for­dert, alle relevanten Daten Ihrer Anlage einzu­pflegen. Unter dem Reiter “Fernsteu­er­bar­keit herstellen” im Portal fragen wir Sie zu einem späteren Zeitpunkt auchob die Anbin­dung Ihrer Anlage bereits individuell mit den Experten abgespro­chen wurde. Was bedeutet das für Sie?  

Was sind meine Aufgaben als Anlagenbesitzer?

Wenn wir Ihnen die Kontakt­daten unseres Partners Service­Zeit zukommen lassen, müssen Sie sich melden, um den indivi­du­ellen Anbin­dungs­pro­zess Ihrer Anlage zu initi­ieren. Wenn Sie zum Zeitpunkt der Anmel­dung Ihrer Anlage im Portal noch keinen indivi­du­ellen Anbin­dungs­pro­zess abgestimmt habenhinter­legen Sie den leittech­ni­schen Ansprech­partner im Portal, sodass ServiceZeit sich mit Ihnen oder dem zustän­digen Elektriker in Verbin­dung setzen kannWenn Sie die Freigabe erteilen, erhält Service­zeit die Daten und der Anbin­dungs­pro­zess beginnt.  

Service­Zeit kontak­tiert Sie über ein vorher verein­bartes Medium (E-Mail oder Telefon), um einen Termin für den Abruf­test Ihrer Anlage zu verein­baren. Nach einem erfolg­rei­chen Test der Abruf­bar­keit Ihrer Anlage wird das Proto­koll des Tests hinter­legt. Nun wird ledig­lich noch die Dokumen­ta­tion Ihrer Anlage auf Vollstän­dig­keit überprüft und dann ist Ihre Anlage angebunden. Sobald die Anbin­dung abgeschlossen ist, können Sie das Testpro­to­koll im Portal unter “Fernsteu­er­bar­keit fertig­stellen einsehen. 

Unter “Erklä­rung zur Fernsteu­er­bar­keit einrei­chen” können Sie in einem finalen Schritt die Fernsteu­er­bar­keits­er­klä­rung herun­ter­laden und diese unter­schrieben wieder im Portal hochladen. Somit erklären Sie, dass Ihre Anlage durch uns, den zukünf­tigen DIrekt­ver­mark­tungs­partner, fernsteu­erbar und abrufbar ist. Hiermit ist ihr Part zur Herstel­lung der Fernsteu­er­bar­keit abgeschlossen. Die Fernsteu­er­bar­keit schließen wir als Direkt­ver­markter endgültig ab, indem wir das Abnah­me­pro­to­koll mit Ihrer Fernsteu­er­bar­keits­er­klä­rung an den für Sie zustän­digen Netzbe­treiber senden.  

Welche Fristen gibt es für die Herstel­lung der Fernsteuerbarkeit?

Bei uns gilt für Neubau­an­lagen, im folgenden EEG-Anlagen genannt, folgende Frist zur Fernsteu­er­bar­keits­her­stel­lung und zur Anmel­dung der Anlage in die Direkt­ver­mark­tung: Der Anmel­de­zeit­raum in die Direkt­ver­mark­tung beträgt bei uns 1 Monat und 5 Werktage. Sie müssen Ihre Anlage bis spätes­tens Monat und 5 Werktage vor dem gewünschten Start­datum der Direkt­ver­mark­tung anmelden, genauer den unter­schrie­benen Vertrag in unserem Portal hochladen.  Für die Fernsteu­er­bar­keit gilt die generelle Regel, dass die Fernsteu­er­bar­keit bis zum Start der Direkt­ver­mark­tung herge­stellt sein muss. Die EEG-Inbetrieb­nahme (die Eintra­gung im Markt­stamm­da­ten­re­gister) erfolgt in den meisten Fällen lange vor dem Start der Direkt­ver­mark­tung und somit ist die gesetz­liche Frist für den Nachweis der Fernsteu­er­bar­keit der Start der Direkt­ver­mark­tung. Lesen Sie mehr zu den Fristen für Direkt­ver­mark­tung und Fernsteu­er­bar­keit Ausnahmen und Beispielen, in unserem Blogbei­trag. 

Sie haben Fragen zur Fernsteu­er­bar­keit? Jetzt Kontakt aufnehmen!
Pierre Fees, Head of Sales

Wie hilfreich war dieser Artikel? 

Zum Bewerten auf die Sterne klicken 

Durch­schnitt­liche Bewer­tung 4.8 / 5. Anzahl Bewer­tungen: 21

Noch keine Bewer­tung, sei der Erste! 

Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Das Virtuelle Kraftwerk der EnBW verbindet Erzeuger und Verbraucher von erneuerbarer Energie mit Märkten und Möglichkeiten der Digitalisierung. Hierfür stellen wir als digitale Plattform Lösungen für eine dezentrale, digitale und sektorübergreifende Energiewelt zur Verfügung. Ziel ist es, den Energiebedarf und die Energieerzeugung optimal aufeinander abzustimmen und je nach Stromangebot und -nachfrage flexibel zu steuern.
Newsletter abonnieren
und mehr erfahren
Diese Themen könnten Sie interessieren:
Windenergie: Wissen und Details -Teaserbild
Wissen über Erneuerbare Energien
Windenergie

Lesezeit: 8 Minuten Was ist Windenergie? Unter Windenergie versteht man die Nutzung der Bewegungs­en­ergie von Luftströ­mungen zur Erzeu­gung elektri­scher Energie. Die kineti­sche Energie der Luftmassen entsteht durch die

Jetzt lesen
Wissen über Erneuerbare Energien
Wind­kraftanlage

Lesezeit: 1 minute Die Windenergie, auch Windkraft genannt, nutzt den Wind als erneu­er­bare Energie­quelle. Schon vor langer Zeit nutzte der Mensch Windmühlen, um Maschinen direkt vor Ort anzutreiben.

Jetzt lesen