Skip to content

Direkt­vermarkter wechseln in 4 Schritten

Lesezeit: 2 Minuten
Direktvermarkter wechseln in 4 Schritten - Teaserbild
Ein besseres Angebot, ein umfang­rei­cherer Service, ein übersicht­li­ches Online-Portal für Dokumente – es gibt viele Gründe, wieso ein Projek­tierer oder Anlagen­bauer den Direkt­ver­markter wechseln möchte. Leichter gesagt als getan? Wir zeigen Ihnen, wie man ganz einfach und in nur wenigen Schritten seinen Direkt­ver­markter wechselt und bieten eine Vorlage “Direkt­ver­mark­ter­kün­di­gung” zum Download an.

1. Schritt Direkt­ver­markter wechseln: Direkt­ver­markter verglei­chen

Der erste Schritt zum Wechsel ist die Auswahl des neuen Direkt­ver­mark­ters. In Deutsch­land gibt es viele Direkt­ver­markter mit unter­schied­li­chen Leistungen und Angeboten. Welcher Direkt­ver­markter am geeig­netsten ist, ist nicht so einfach zu ermit­teln. In unserem Blogbei­trag “Direkt­ver­mark­ter­ver­gleich” haben wir die Anbieter genauer unter die Lupe genommen und vergli­chen. In der kosten­losen Übersicht haben wir die Direkt­ver­markter anhand spezi­fi­scher Daten wie beispiels­weise das Vorhan­den­sein eines Online-Portals oder dem Service der Fernsteu­er­bar­keit aufge­listet. Diese können Sie am Ende des Blogbei­trags downloaden und somit alles auf einen Blick einsehen. Natür­lich freuen wir uns, wenn Sie sich für uns entscheiden. Ein Angebot machen wir Ihnen hier.

2. Schritt Direkt­ver­markter wechseln: Mehrerlöse berechnen

Die Mehrerlöse, mit der Sie bei einem neuen Direkt­ver­markter rechnen können,  sollten direkt online einsehbar und trans­pa­rent sein. Recher­chieren Sie daher vor dem Wechsel unbedingt, mit welchen Mehrerlösen Sie bei einem neuen Direkt­ver­markter rechnen können. Das Virtu­elle Kraft­werk der EnBW bietet hierfür einen kosten­losen Erlös­rechner en.

3. Schritt Direkt­ver­markter wechseln: Kündi­gungs­frist prüfen & einhalten

Mit der Kündi­gungs­frist ist es, wie mit einem Handy­ver­trag: Bevor der neue Vertrag abgeschlossen werden kann, sollte der alte gekün­digt werden. Die Kündi­gungs­frist des Direkt­ver­mark­tungs­ver­trages ist jedoch von Anbieter zu Anbieter unter­schied­lich. Bevor man den neuen Direkt­ver­mark­tungs­ver­trag abschließt, sollte man sich über die Kündi­gungs­frist im alten Vertrag erkun­digen. Bei dem Virtu­ellen Kraft­werk der EnBW, der Inter­con­nector GmbH, beträgt die Kündi­gungs­frist drei Monate. Ist der Wechsel zum 01. Januar geplant, sollte die Kündi­gung bereits vor dem 01. Oktober geschehen. Um Ihnen die Arbeit etwas zu erleich­tern, haben wir für Sie eine Kündi­gungs­vor­lage bereit­ge­stellt.
Kündi­gungs­vor­lage für den Direkt­ver­mark­tungs­wechsel jetzt herun­ter­laden

4. Schritt: Infor­ma­tionen für den Direkt­ver­markt­er­wechsel bereit­halten

Folgende Infor­ma­tionen sollten Sie für den Direkt­ver­markt­er­wechsel bereit­halten:

  1. Anlagen­name
  2. Anlagen­größe
  3. Ungefährer Eigen­ver­brauch
  4. Markt­lo­ka­tions-ID (kurz: MaLo)
  5. Ausrich­tung der Anlage (Azimut)
  6. Neigung der Anlage
  7. Standort der Anlage

Sie möchten den Direkt­ver­markter wechseln? Schauen Sie in unserem Erlös­rechner, welche Mehrerlöse Sie erzielen können, wenn Sie uns als Ihren künftigen Direkt­ver­markter wählen. Im Anschluss können Sie direkt unser Angebots­for­mular online ausfüllen – wir kontak­tieren Sie umgehend per Email mit einem indivi­du­ellen Angebot. Abgesehen von einem auf Sie abgestimmten Direkt­ver­mark­tungs­ver­trages, erhalten Sie Zugang zu unserem Direktvermarktungsportal,wo Sie Ihre EE-Anlagen ganz leicht anbinden und alle Daten Ihrer Erzeu­gungs­an­lage verwalten können. Nach der Kündi­gung bei Ihrem alten Direkt­ver­markter übernehmen wir den Rest für Sie.

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Zum Bewerten auf die Sterne klicken

Durch­schnitt­liche Bewer­tung 5 / 5. Anzahl Bewer­tungen: 4

Noch keine Bewer­tung, sei der Erste!

Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Newsletter abonnieren
und mehr erfahren

Diese Themen könnten Sie interessieren:

Windenergie: Wissen und Details -Teaserbild
Wissen über Erneuerbare Energien

Windenergie

Was ist Windenergie? Unter Windenergie versteht man die Nutzung der Bewegungs­en­ergie von Luftströ­mungen zur Erzeu­gung elektri­scher Energie. Die kineti­sche Energie der Luftmassen entsteht durch die

Wind­kraftanlage

Die Windenergie, auch Windkraft genannt, nutzt den Wind als erneu­er­bare Energie­quelle. Schon vor langer Zeit nutzte der Mensch Windmühlen, um Maschinen direkt vor Ort anzutreiben.

White-Label

Neben einer Vermitt­lungs­part­ner­schaft bietet das Virtu­elle Kraft­werk der EnBW auch White Label Koope­ra­ti­ons­mo­delle für Energie­ver­sorger an. Dieser Beitrag soll Aufschluss darüber geben, was genau man

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] unserem Blogbei­trag „Direkt­ver­markter wechseln in 4 Schritten“ erfahren Sie alle Schritte, um den Strom Ihrer Anlage direkt vermarkten zu lassen. Unsere […]