Skip to content

Gewerbliche Photovoltaikanlagen kaufen und verkaufen

Lesezeit: 3 Minuten

Inhaltsverzeichnis

Gewerbliche Photovoltaikanlagen sind eine attraktive Investitionsklasse. Mit der wachsenden Bedeutung von erneuerbarem Strom ist in den vergangenen Jahren ein solider Zweitmarkt für Anlagen im Betrieb entstanden. Digitale Marktplätze wie Milk the Sun, einer der führenden Onlinemarktplätze für den Verkauf und Kauf von gewerblichen PV-Projekten, haben sich als zentrale Plattformen für gewerbliche PV-Projekte etabliert. Neben Bestandsanlagen können hier Projektrechte, Dach- und Freiflächen, Turnkeyprojekte sowie selbst Abbauanlagen gehandelt werden, sodass alle Phasen im Lebenszyklus eines PV-Projekts abgedeckt sind. In diesem Beitrag erklärt Ihnen unser Partner Milk the Sun alle Möglichkeiten, PV-Projekte über Online-Marktplätze zu handeln.

Der Verkauf von Photovoltaik-Projekten

Im Segment gewerblicher PV-Projekte hat sich ein starker Nachfragemarkt etabliert – mehr Menschen wollen PV-Projekte kaufen, als es aktuell Angebote gibt. Trotz oder auch gerade wegen eines solchen Marktumfeldes können die Gründe für den Verkauf einer PV-Anlage vielseitig sein. Der wohl häufigste Verkaufsgrund liegt in einer kurzfristigen Bereitstellung von Liquidität. Aber im derzeitigen Marktumfeld kann auch die Realisierung von Gewinnen einen guten Verkaufsgrund darstellen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Gewinne in neue PV-Projekte reinvestiert werden mit der Möglichkeit, steuerlich zu profitieren. Zuletzt kann ein Verkauf auch aus dem Grund erfolgen, dass man sich von Anlagen mit technischen Defekten oder Performanceschwierigkeiten sowie dem Aufwand im Betrieb lösen und seine Energie anderen Projekten widmen möchte. Hier können Sie ihr PV-Projekt kostenlos verkaufen.

Wie läuft der Verkaufsprozess ab?

Unabhängig vom Grund für einen Verkauf stellt sich im nächsten Schritt die Frage, wie man hierbei bestenfalls vorgeht. Zu diesem Zweck unterstützen professionelle Marktplätze Verkäufer im gesamten Prozess und helfen auch bei der Einschätzung eines fairen Marktpreises für eine PV-Anlage. Der Verkaufsprozess ist dabei in der Regel wie folgt strukturiert:  

1. Verkaufswert ermitteln

Im ersten Schritt wird zunächst der ‚faire‘ Marktpreis einer PV-Anlage berechnet. Zu diesem Zweck werden die erwartbaren Erträge und Kosten vom Verkaufsdatum bis zum Vergütungsende mit einem marktgängigen Vergleichszinssatz diskontiert. Einen ersten Schnellcheck zur Ermittlung des Zeitwerts einer Anlage bieten eine Reihe von online frei zugänglichen Tools, wie der Verkaufswertrechner von Milk the Sun. Für die finalen Preisverhandlungen wird dann der Blick auf weitere Spezifika der Anlage gelegt, das jeweils aktuelle Marktumfeld spielt zusätzlich ebenfalls eine Rolle.

2. Die Optimale Vorbereitung für einen schnellen Verkaufsprozess

Einer der zentralen Gründe für Frust bei einer Transaktion sind zeitliche Verzögerungen. Nicht alle diese Ursachen liegen in der Hand des Verkäufers oder Käufers – eine genaue Überprüfung des technischen Zustandes einer Anlage sowie der rechtlichen Bedingungen der Transaktion sind sogar sehr zu empfehlen, auch wenn das zu einem Zeitverzug bei der Transaktion führen kann. Doch gerade mit Blick auf die Vollständigkeit der Dokumentationen können gut strukturierte Prozesse helfen, die Transaktion zu beschleunigen – denn so wird eine maximale Transparenz für beide Seiten hergestellt. Hinzu kommt, dass z.B. Banken umfangreiche und vollständige Unterlagen anfordern, um eine möglicherweise benötigte Finanzierung anzubieten. Durch Beratung sowie die Vermittlung qualifizierter Dienstleister begleiten Marktplätze wie Milk the Sun den gesamten Transaktionsprozess und helfen dabei, einen optimalen Ablauf zu ermöglichen.  

3. Passende Investor*innen finden

Um die Nachfrage nach einer zu verkaufenden Anlage zu kanalisieren, wird eine Vorsortierung und -qualifikation der Kaufinteressierten vorgenommen. Dies leistet einen wichtigen Beitrag dazu, den Verkäufer mit passenden Investoren zu matchen – sowohl mit Blick auf die Art und Größe des PV-Projekts als auch in Bezug auf die notwendige Seriosität des Verhandlungspartners. Dies verhindert eine Flut von Anfragen und erhöht die Wahrscheinlichkeit für einen professionellen und zeitnahen Abschluss. Bei Milk the Sun können Verkäufer zudem jederzeit selbstständig neue Anfragen pausieren bzw. keine weiteren Anfragen mehr entgegennehmen.  

Wie finden Investierende ein passenden PV-Projekt?

Auch für alle, die in gewerbliche PV-Projekte investieren wollen, bringt die Suche nach dem richtigen PV-Projekt über digitale Marktplätze deutliche Vorteile mit sich. Angesichts der aktuell immensen Nachfrage nach PV-Projekten besteht die wichtigste Herausforderung für Investoren darin, passende Angebote rechtzeitig zu finden und mit dem Verkäufer zeitnah in Kontakt zu treten. Grundsätzlich gibt es eine Reihe von Wegen, ein passendes PV-Projekt zum Kauf zu finden:

Was ist der Vorteil digitaler Marktplätze?

Der Vorteil bei der Suche über digitale Marktplätze besteht darin, dass der Aufwand und die Kosten für die Suche nach einem passenden Projekt angesichts des hohen und vielseitigen Angebots wesentlich geringer sind als zum Beispiel bei Maklern. Marktplätze stellen sicher, dass alle wichtigen Daten zu den PV-Projekten den potenziellen Investoren in einer nachvollziehbaren Art und Weise zur Verfügung gestellt werden. Beides erleichtert Käufern, das individuell passende Projekt zu finden. Professionelle Marktplätze zeichnen sich darüber hinaus durch eine ausgezeichnete Kenntnis des Marktes für PV-Projekte einschließlich individueller Beratung aus. Hierzu gehört auch eine qualifizierte Vorprüfung der online angebotenen Projekte, um sicherzustellen, dass auch die Investoren über eine gesicherte Qualität der Angebote verfügen. Dabei ist es wichtig, dass Investoren stets auf die rechtlichen und technischen Risiken hingewiesen werden, die mit einem Kauf verbunden sein können. Milk the Sun verfügt hierfür über ein großes Netzwerk an spezialisierten Dienstleistern, die anfallende Aufgaben z.B. in der Vorprüfung von Projekten zeitnah und professionell durchführen können und dem Investor so eine optimale Kaufentscheidung ermöglichen.

Weitere Informationen zum Thema Investieren in gewerbliche PV-Projekte finden Sie im umfangreichen und kostenlosen Investitionsleitfaden 2021 (Newsletteranmeldung erforderlich)

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Zum Bewerten auf die Sterne klicken

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 38

Noch keine Bewertung, sei der Erste!

Picture of Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Das Virtuelle Kraftwerk der EnBW verbindet Erzeuger und Verbraucher von erneuerbarer Energie mit Märkten und Möglichkeiten der Digitalisierung. Hierfür stellen wir als digitale Plattform Lösungen für eine dezentrale, digitale und sektorübergreifende Energiewelt zur Verfügung. Ziel ist es, den Energiebedarf und die Energieerzeugung optimal aufeinander abzustimmen und je nach Stromangebot und -nachfrage flexibel zu steuern.
Newsletter abonnieren
und mehr erfahren
Diese Themen könnten Sie interessieren:
Windenergie: Wissen und Details -Teaserbild
Energielexikon: Energiewissen kompakt & leicht verständlich
Windenergie

Lesezeit: 9 Minuten Was ist Windenergie? Definition Unter Windenergie versteht man die Nutzung der Bewegungsenergie von Luftströmungen zur Erzeugung elektrischer Energie. Die kinetische Energie der Luftmassen entsteht durch

Jetzt lesen
Energielexikon: Energiewissen kompakt & leicht verständlich
Wind­kraftanlage

Lesezeit: 1 minute Die Windenergie, auch Windkraft genannt, nutzt den Wind als erneuerbare Energiequelle. Schon vor langer Zeit nutzte der Mensch Windmühlen, um Maschinen direkt vor Ort anzutreiben.

Jetzt lesen