Skip to content

Optimierter Stromtarif der anderen Art

Lesezeit: 2 Minuten
Die effiziente Abdeckung des Eigenverbrauchs ihrer Gewerbeanlage stellt Anlagenbetreiber häufig vor Probleme. In der Regel kennen Kunden das Festpreismodell zur Festlegung Ihres Strompreises. Anstatt sich an einem schwankenden und tatsächlichen Börsenpreis zu orientieren, verfolgt jenes Modell jedoch einen fixen Preis und muss in Folge über Risikozuschläge vom Kunden ausgeglichen werden. Stromkosten können jedoch gespart werden, wenn Kunden ihren Strom zum transparenten Börsenpreis beziehen. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen den dynamischen Reststromtarif nahebringen und zudem aufzeigen, welche Vorteile das Modell bietet.

Was ist ein Reststromtarif?

Jeder Verbraucher, der seine Erneuerbare-Energien-Anlage zur Eigenbedarfsdeckung einsetzt, muss in der Regel weiterhin eine gewisse Strommenge vom öffentlichen Netz beziehen. Diese Menge wird Reststrom genannt und bezeichnet somit die Strommenge, die nicht von Eigenerzeugung und Speicherlösungen gedeckt werden kann. Für den Reststrombezug wird ein Stromtarif mit einem Stromlieferanten benötigt. Aufgrund des ungeplanten Mehrverbrauchs und Wetterabhängigkeiten sind die Liefermengen jedoch schwerer prognostizierbar. In der Regel greift hier ein Festpreismodell, welches die Kosten durch zusätzliche Risikozuschläge allerdings steigen lässt und häufig auch keinen oder nur sehr geringen Eigenbedarf vertraglich zulässt. Beim Reststromtarif des Virtuellen Kraftwerks hingegen erhalten Kunden einen Gewerbestromvertrag mit dynamischem Preis, der transparent an der Strombörse gebildet wird und ohne eine Einschränkung hinsichtlich der Eigenbedarfsdeckung auskommt.

Wie wird der Strompreis bei einem Festpreismodell gebildet?

Beim Festpreismodell erhält der Kunde von seinem Stromanbieter vor Lieferbeginn einen festen Preis, welcher für die gesamte Vertragslaufzeit konstant bleibt. Während die tatsächlichen und stark schwankenden Strompreise am Strom Spotmarkt gebildet werden, gibt der Terminmarkt Erwartungen an, wie sich der tatsächliche Preis entwickeln wird. Der Lieferant kalkuliert seinen Preis auf Basis dieses Terminmarkts und rechnet in Folge zuzügliche Risikozuschläge mit ein, um u.a. seine Übernahme des Preisrisikos auszugleichen.

Für wen eignet sich der optimierte Stromtarif?

Verbrauchern, die eine Möglichkeit nutzen wollen, ihre Erneuerbare-Energien-Anlage zum Eigenbedarf einzusetzen, ohne dafür erhöhte Risikozuschläge an den Lieferanten zu zahlen, bietet der Reststromtarif eine attraktive Alternative. Kunden können so an der tatsächlichen Strompreisentwicklung am Spotmarkt teilhaben und ihre Stromkosten reduzieren, ohne dabei zusätzlichen Aufwand zu erwarten.

Jetzt Angebot für optimierten Stromtarif anfordern

Welche Voraussetzungen muss man für diesen Tarif erfüllen?

Um den optimierten Reststromtarif als Anlagenbesitzer zu nutzen, ist lediglich der Einbau eines RLM-Zählers notwendig. RLM steht für die registrierte Lastgangs-/Leistungsmessung und erfasst pro viertelstündlicher Messperiode jeweils den Leistungsmittelwert, welcher schließlich an den Netzbetreiber bzw. den Messdienstleister übermittelt wird. Lesen Sie hierzu auch unseren Glossarbeitrag. Nicht zu verwechseln ist der RLM-Zähler mit dem SLP-Zähler. Eine kurze Rückfrage beim zuständigen Netzbetreiber bringt im Zweifelsfall Klarheit, welcher Zähler tatsächlich vor Ort eingebaut ist.

Was sind die Vorteile des Reststromtarifs?

Die Nutzung des Reststromtarifs bringt für Kunden attraktive Vorteile mit sich.
  • Transparente Preise, die an der Strombörse gebildet und veröffentlicht werden
  • Flexibilität der Strombörse nutzen und auch von negativen Strompreisen profitieren
  • Keine Risikozuschläge für Festpreise
  • Vermeidung der Wahl des falschen Beschaffungszeitpunkts
  • Ausgleichsenergierisiken werden vom Virtuellen Kraftwerk übernommen
  • Kein zusätzlicher Aufwand für den Kunden, das Virtuelle Kraftwerk übernimmt weiterhin alle täglichen Aufgaben hinsichtlich Beschaffung, Prognose etc.
Sie möchten an der tatsächlichen Strompreisentwicklung teilhaben? Unter „Reststromtarif“ erfahren Sie, wie Sie Kunde werden und was die nächsten Schritte sind. Jetzt den Reststromtarif anfordern und auf Kosten durch Risikozuschläge verzichten!
Sie haben Fragen zum Reststromtarif? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Zum Bewerten auf die Sterne klicken

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 10

Noch keine Bewertung, sei der Erste!

Ines Lemberger

Ines Lemberger

Newsletter abonnieren
und mehr erfahren
Diese Themen könnten Sie interessieren:

Keine Kommentare vorhanden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt für den Newsletter anmelden