Virtuelles Kraftwerk
der EnBW

Was ist ein Virtuelles Kraftwerk?

Ein Virtuelles Kraftwerk wird auch als Schwarm von dezentralen Stromerzeugern bezeichnet. Darunter ist der Zusammenschluss von Stromproduzenten wie Windkraftanlagen, Biogasanlagen, Photovoltaikanlagen (PV), KWK-Anlagen oder Wasserkraftanlagen zu verstehen. Über ein zentrales Leitsystem mittel Algorithmus werden diese Einheiten koordiniert und können somit auf Regelenergieabrufbefehle oder Netzzustände reagieren. Ein Virtuelles Kraftwerk kann auf diese Weise auch Großkraftwerke ersetzen.

Was ist das Virtuelle Kraftwerk der EnBW?

Das Virtuelle Kraftwerk der EnBW verbindet Erzeuger und Verbraucher von erneuerbarer Energie mit Märkten und Möglichkeiten der Digitalisierung. Hierfür stellen wir als digitale Plattform Lösungen für eine dezentrale, digitale und sektorübergreifende Energiewelt zur Verfügung. Ziel ist es, den Energiebedarf und die Energieerzeugung optimal aufeinander abzustimmen und je nach Stromangebot und -nachfrage flexibel zu steuern.

 

Das Virtuelle Kraftwerk bietet die Direktvermarktung für Anlagenbesitzer sowie Börsenstromtarife und Power Purchase Agreements (PPAs) an. Dafür werden konsequent Tools entwickelt und eingesetzt, die es auch Partnern ermöglichen diese einzubinden. Informationen zu unseren Kooperationsmodellen finden Sie hier.

 

So gestalten wir die Energiewende: partnerschaftlich, ehrlich, einfach und gemeinsam.

Sind Sie ein PV-Anlagenbesitzer?

Hier können Sie ihre Erlöse aus der Direktvermarktung einfach berechnen, mit der EEG-Vergütung vergleichen und ein unverbindliches Angebot anfordern.

Wie funktioniert ein Virtuelles Kraftwerk?

Ziel eines Virtuellen Kraftwerks ist es, den erzeugten Strom aus dezentralen Anlagen gebündelt zu vermarkten. Dank seiner Flexibilität gleicht ein Virtuelles Kraftwerk Schwankungen am Strommarkt sofort aus. Die Steuerung zur Erhöhung oder Senkung der Einspeisemenge erfolgt entweder über IT-Schnittstellen oder über die Herstellung einer Fernsteuerbarkeit an den Anlagen. Somit wird das öffentliche Stromnetz nicht belastet.

Was ist der Unterschied zwischen einem Virtuellen Kraftwerk und einem konventionellen Kraftwerk?

Konventionelles Kraftwerk | Kohlekraftwerk

Virtuelles Kraftwerk

Unser Virtuelles Kraftwerk in Zahlen

0
PV-Anlagen
0
Wasserkraftanlagen
0
Windkraftanlagen
0
MW

Wer kann Teil des Virtuellen Kraftwerks
der EnBW werden?

Ziel eines Virtuellen Kraftwerks ist es, den erzeugten Strom aus dezentralen Anlagen gebündelt zu vermarkten. Dank seiner Flexibilität gleicht ein Virtuelles Kraftwerk Schwankungen am Strommarkt sofort aus. Die Steuerung zur Erhöhung oder Senkung der Einspeisemenge erfolgt entweder über IT-Schnittstellen oder über die Herstellung einer Fernsteuerbarkeit an den Anlagen. Somit wird das öffentliche Stromnetz nicht belastet.

Was ist der Nutzen
des Virtuellen Kraftwerks
der EnBW?

Haben Sie Interesse an unseren Angeboten,
wie PPAs oder Reststromlieferung?

Über unser Kontaktformular können Sie eine individuelle Anfrage an uns senden. Wir melden uns dann per E-Mail oder telefonisch bei Ihnen.