Skip to content

Virtu­elles Kraftwerk

Lesezeit: 2 Minuten
Ein Virtu­elles Kraft­werk kann als Schwarm dezen­traler Strom­erzeuger betrachtet werden. Das bedeutet, dass sich kleine dezen­trale Einheiten der Strom­erzeu­gung zusam­men­schalten und über eine zentrale Instanz koordi­niert und kontrol­liert werden. Diese Strom­erzeu­gungs­an­lagen können Photo­vol­ta­ik­an­lagen (PV), Wasser­kraft­an­lagen, Windener­gie­an­lagen, Biogas­an­lagen oder Block­heiz­kraft­werke sein. Ein Virtu­elles Kraft­werk ersetzt somit Großkraft­werke und gewähr­leistet eine verläss­liche Stromversorgung. 

Effizienz von Virtu­ellen Kraftwerken

Durch die Zusam­men­schal­tung einzelner Anlagen kann ein Virtu­elles Kraft­werk Syner­gien nutzen. Wenn beispiels­weise eine PV-Anlage und eine Windener­gie­an­lage zu einem Virtu­ellen Kraft­werk verknüpft werden, kann der Solar­strom genutzt werden, wenn kein Wind weht und umgekehrt. Wenn beide Anlagen Strom aus erneu­er­baren Energien erzeugen, kann die überschüs­sige Energie gespei­chert werden.

Sollte jedoch weder Wind wehen noch die Sonne scheinen, wird weniger Energie in das Virtu­elle Kraft­werk einge­speist. Aus diesem Grund sind Strom­erzeu­gungs­an­lagen mit regel­baren Energie­trä­gern (Biogas­an­lagen, Wasser­kraft- und Block­heiz­kraft­werke) genauso wichtig wie die mit volatilen Energie­trä­gern (PV-Anlagen, Windkraft­an­lagen). Je mehr Anlagen sich zusam­men­schließen, desto effizi­enter ist das Virtu­elle Kraftwerk.

Fernsteu­er­bar­keit als Voraus­set­zung zur Teilnahme am Virtu­ellen Kraftwerk

Virtu­elle Kraft­werke sind sehr flexibel, da sie sich schnell an die vorhan­dene Strom­menge im Netz anpassen können. Dadurch kann der erzeugte Strom optimal an der Strom­börse angeboten werden. Die Strom­preise ändern sich täglich mehrmals. Diese Flexi­bi­lität unter­scheidet Virtu­elle Kraft­werke von Großkraft­werken, die dafür auf techni­scher Seite nicht gut genug ausge­stattet sind.

Um diese Flexi­bi­lität zu gewähr­leisten, ist eine Fernsteu­er­bar­keit der Anlagen notwendig und auch Pflicht für Anlagenbetreiber.

Virtu­elle Kraft­werke als Teil der Indus­trie 4.0

Durch die Entwick­lung der Virtu­ellen Kraft­werke mit ihren integrierten komplexen Techno­lo­gien hat sich die Energie­wirt­schaft bedeu­tend verän­dert. Mit Daten­ver­bin­dungen der dezen­tralen Anlagen zum virtu­ellen Kraft­werk können nicht nur Steue­rungs­mög­lich­keiten geschaffen, sondern auch exakte Energie­pro­gnosen für den Strom­handel aufge­stellt werden. So kann Strom genau dann verkauft werden, wenn die Nachfrage am höchsten ist und genau dann verbraucht werden, wenn er an der Börse am günstigsten ist. Für Strom­ver­brau­cher ist dieser Prozess kosten­spa­rend und für Anlagen­be­treiber gewinn­brin­gend. Die Software des Virtu­ellen Kraft­werks wickelt außerdem Aufgaben in der Anbah­nung und Durch­füh­rung für Geschäfte des Strom­han­dels ab.

Mit den Virtu­ellen Kraft­werken liegt die Energie­ver­sor­gung in den Händen der Gesell­schaft. Die Energie­wende wird somit von Menschen für Menschen voran­ge­trieben. Virtu­elle Kraft­werke sind die Lösung für eine konven­tio­nelle, umwelt­freund­liche Energiewelt.

Werden Sie Teil unseres Virtu­ellen Kraftwerks

Mit der Direkt­ver­mark­tung Ihrer erzeugten Energie 

Wie hilfreich war dieser Artikel? 

Zum Bewerten auf die Sterne klicken 

Durch­schnitt­liche Bewer­tung 5 / 5. Anzahl Bewer­tungen: 6

Noch keine Bewer­tung, sei der Erste! 

Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Das Virtuelle Kraftwerk der EnBW verbindet Erzeuger und Verbraucher von erneuerbarer Energie mit Märkten und Möglichkeiten der Digitalisierung. Hierfür stellen wir als digitale Plattform Lösungen für eine dezentrale, digitale und sektorübergreifende Energiewelt zur Verfügung. Ziel ist es, den Energiebedarf und die Energieerzeugung optimal aufeinander abzustimmen und je nach Stromangebot und -nachfrage flexibel zu steuern.
Newsletter abonnieren
und mehr erfahren
Diese Themen könnten Sie interessieren:
Windenergie: Wissen und Details -Teaserbild
Wissen über Erneuerbare Energien
Windenergie

Lesezeit: 8 Minuten Was ist Windenergie? Unter Windenergie versteht man die Nutzung der Bewegungs­en­ergie von Luftströ­mungen zur Erzeu­gung elektri­scher Energie. Die kineti­sche Energie der Luftmassen entsteht durch die

Jetzt lesen
Wissen über Erneuerbare Energien
Wind­kraftanlage

Lesezeit: 1 minute Die Windenergie, auch Windkraft genannt, nutzt den Wind als erneu­er­bare Energie­quelle. Schon vor langer Zeit nutzte der Mensch Windmühlen, um Maschinen direkt vor Ort anzutreiben.

Jetzt lesen