Skip to content

Anzulegender Wert

Lesezeit: < 1 Minute
In der Direktvermarktung wird der vom Anlagenbetreiber erzeugte Strom mittels eines Direktvermarktungspartners an der Börse verkauft. Der Direktvermarktungspartner zahlt dem Anlagenbetreiber monatlich den durchschnittlich an der Börse erzielten Strompreis aus. Dieser wird auch Marktwert genannt.Ist der Marktwert niedriger als die EEG-Vergütung, erhält der Anlagenbetreiber die Marktprämie. Diese wird vom Netzbetreiber ausgezahlt und gleicht die Differenz zwischen Börsenerlösen und der staatlich festgelegten EEG-Vergütung aus. Die Marktprämie wird jeden Monat neu errechnet und orientiert sich dabei an den Marktpreisen der Strombörse.Zusammen ergeben die Marktprämie und der Marktwert den anzulegenden Wert und sind in der Summe genau so hoch wie die fixe EEG-Vergütung.

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Zum Bewerten auf die Sterne klicken

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Noch keine Bewertung, sei der Erste!

Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Newsletter abonnieren
und mehr erfahren
Diese Themen könnten Sie interessieren:
Windenergie: Wissen und Details -Teaserbild
Wissen über Erneuerbare Energien
Windenergie

Lesezeit: 8 Minuten Was ist Windenergie? Unter Windenergie versteht man die Nutzung der Bewegungsenergie von Luftströmungen zur Erzeugung elektrischer Energie. Die kinetische Energie der Luftmassen entsteht durch die

Jetzt lesen
Wind­kraftanlage

Lesezeit: < 1 minute Die Windenergie, auch Windkraft genannt, nutzt den Wind als erneuerbare Energiequelle. Schon vor langer Zeit nutzte der Mensch Windmühlen, um Maschinen direkt vor Ort anzutreiben.

Jetzt lesen
White-Label

Lesezeit: 2 Minuten Neben einer Vermittlungspartnerschaft bietet das Virtuelle Kraftwerk der EnBW auch White Label Kooperationsmodelle für Energieversorger an. Dieser Beitrag soll Aufschluss darüber geben, was genau man

Jetzt lesen

Jetzt für den Newsletter anmelden