Skip to content

Eigen­ver­brauch

Lesezeit: 2 Minuten
Viele Anlagen­be­treiber stellen sich die Frage, ob und ab wann sich der Eigen­ver­brauch ihres produ­zierten Stroms lohnt. Der Eigen­ver­brauch ist die Menge an Strom aus erneu­er­baren Energie­quellen (EE), die vom Anlagen­be­treiber eigens verbraucht wird. Doch wie können Anlagen­be­treiber von der Eigen­nut­zung des selbst­er­zeugten EE-Stroms profi­tieren und sogar Mehrerlöse erzielen? Auf diese und weitere grund­le­gende Fragen geben wir in folgenden Abschnitten Antworten. 

Wie erfolgt der Eigenverbrauch?

Die Mehrheit von EE-Anlagen­be­trei­bern nutzt ihren erzeugten Strom zu einem gewissen Teil selbst, sei es inner­halb der Anlage für die Strom­erzeu­gung oder zu anderen Zwecken wie beispiels­weise für Maschinen von Gewer­be­be­trieben. Meist handelt es sich dabei um Photo­vol­taik (PV)-Anlagen. Im Grunde wird zwischen dem Eigen­be­darf – der Energie­ver­brauch für interne Einrich­tungen – und dem Eigen­ver­brauch, der sonstigen Zwecken dient, unter­schieden. Die wesent­liche Voraus­set­zung für den Eigen­ver­brauch ist, dass der selbst­ge­nutzte EE-Strom nicht in das öffent­liche Strom­netz einge­speist wird. 

Ist der Eigen­ver­brauch trotz Direkt­ver­mark­tung möglich?

Ist die Erneu­er­bare-Energie-Anlage in der Direkt­ver­mark­tung gemeldet, so wird der überschüs­sige Strom, welcher nicht dem Eigen­ver­brauch dient, an der Energie­börse (EEX) vom Direkt­ver­mark­tungs­partner vermarktet. Dabei wird die selbst­ge­nutzte Strom­menge gemessen und an den Anschluss­netz­be­treiber übermit­telt. Der endgül­tige Erlös basiert schließ­lich auf dem gemes­senen einge­speisten Strom, der nicht selbst verbraucht wurde (Einspei­se­ver­gü­tung). Somit profi­tiert der Anlagen­be­treiber sowohl von der Deckung des Eigen­be­darfs und dem Eigen­ver­brauch als auch von der Direktvermarktung.

Wir bieten Direkt­ver­mark­tung auch mit Eigenverbrauch 

In 6 einfa­chen Schritten kommen Sie in unsere Direktvermarktung 

Inwie­fern profi­tiert man vom Eigenverbrauch?

Für Betreiber von PV-Bestands­an­lagen wird im Zuge der EEG-Förde­rung die sogenannte Eigen­ver­brauchs­ver­gü­tung ausbe­zahlt – voraus­ge­setzt, die Inbetrieb­nahme der Anlage ist zwischen dem 01.01.2009 und 31.03.2012 (mit Übergangs­re­ge­lung bis 30.06.2012) erfolgt. Anlagen­be­treiber, deren PV-Anlagen außer­halb des genannten Zeitraums in Betrieb genommen wurden, erhalten keine Vergü­tung für den Eigen­ver­brauch. Da Neuan­lagen aufgrund des Markt­in­te­gra­ti­ons­mo­dells für 10 Prozent ihres jährlich erzeugten Stroms keine Einspei­se­ver­gü­tung erhalten, wird dieser Prozent­an­teil in der Regel selbst genutzt. Die unmit­tel­bare Nutzung des selbst­er­zeugten Stroms erzielt somit keine Mehrerlöse für Neuan­lagen, jedoch spart der Anlagen­be­treiber an den wegfal­lenden Kosten für den Bezug aus dem Stromnetz. 

Wie hilfreich war dieser Artikel? 

Zum Bewerten auf die Sterne klicken 

Durch­schnitt­liche Bewer­tung 5 / 5. Anzahl Bewer­tungen: 5

Noch keine Bewer­tung, sei der Erste! 

Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Das Virtuelle Kraftwerk der EnBW verbindet Erzeuger und Verbraucher von erneuerbarer Energie mit Märkten und Möglichkeiten der Digitalisierung. Hierfür stellen wir als digitale Plattform Lösungen für eine dezentrale, digitale und sektorübergreifende Energiewelt zur Verfügung. Ziel ist es, den Energiebedarf und die Energieerzeugung optimal aufeinander abzustimmen und je nach Stromangebot und -nachfrage flexibel zu steuern.
Newsletter abonnieren
und mehr erfahren
Diese Themen könnten Sie interessieren:
Windenergie: Wissen und Details -Teaserbild
Wissen über Erneuerbare Energien
Windenergie

Lesezeit: 8 Minuten Was ist Windenergie? Unter Windenergie versteht man die Nutzung der Bewegungs­en­ergie von Luftströ­mungen zur Erzeu­gung elektri­scher Energie. Die kineti­sche Energie der Luftmassen entsteht durch die

Jetzt lesen
Wissen über Erneuerbare Energien
Wind­kraftanlage

Lesezeit: 1 minute Die Windenergie, auch Windkraft genannt, nutzt den Wind als erneu­er­bare Energie­quelle. Schon vor langer Zeit nutzte der Mensch Windmühlen, um Maschinen direkt vor Ort anzutreiben.

Jetzt lesen