Skip to content

Direkt­ver­mark­tung

Lesezeit: < 1 Minute

Als Direkt­ver­mark­tung wird der direkte Verkauf von Strom aus erneu­er­baren Energie­quellen an der Strom­börse über einen Vermarkter bezeichnet. Das bedeutet, dass erzeugter Strom von einem Anlagen­be­treiber direkt an einen Abnehmer verkauft wird. Dieser Abnehmer, der Direkt­ver­markter, vermarktet den Strom an der Börse und zahlt dem Anlagen­be­treiber den Markt­wert abzüg­lich einer Dienst­leis­tungs­pau­schale aus.

Seit der Novelle des Erneu­er­bare-Energien-Gesetzes (EEG) 2017 ist die Direkt­ver­mark­tung für Neuan­lagen ab 100 kW verpflich­tend. Für Bestands­an­lagen ist sie optional. Der Unter­schied zum EEG-Regime liegt darin, dass Anlagen­be­treiber ihren Strom bislang an den Netzbe­treiber verkauft haben und dafür die EEG-Vergü­tung erhalten haben. In der Direkt­ver­mark­tung erfolgt die Abgabe des Stroms nicht an den Netzbe­treiber, sondern an einen Direkt­ver­markter.

Die EEG-Direkt­ver­mark­tung folgt dem sogenannten Markt­prä­mi­en­mo­dell: Vom Direkt­ver­markter erhalten Anlagen­be­treiber jeden Monat den Markt­wert. Vom Netzbe­treiber erhalten sie die Markt­prämie. Beide zusammen ergeben den anzule­genden Wert – analog der EEG-Vergü­tung, der dem Anlagen­be­treiber eine Vergü­tung über 20 Kalen­der­jahre garan­tiert. Dank der im anzule­genden Wert enthal­tenen Manage­ment­prämie liegt der Direkt­ver­mark­tungs­erlös beim freiwil­ligen Wechsel in die Direkt­ver­mark­tung immer über der EEG-Vergü­tung.

Eine gesetz­lich vorge­schrie­bene Voraus­set­zung für die Direkt­ver­mark­tung ist die Fernsteu­er­bar­keit der EE-Anlage. So kann der Direkt­ver­markter die Leistung der Anlage regulieren. Fehlt der Fernsteu­er­bar­keits­nach­weis, bekommen Anlagen­be­treiber die Markt­prämie nicht vom Netzbe­treiber ausbe­zahlt.

Ziel der Direkt­ver­mark­tung ist es, eine bedarfs­ge­rechte Erzeu­gung des Stroms sowie einen wettbe­werbs­fä­higen Markt für Erneu­er­bare Energien zu schaffen. Direkt­ver­mark­tung sichert den Weg zu einer förde­rungs­freien Versor­gung mit EE-Strom, bietet neue Erlös­ch­ancen sowie die Möglich­keit, ohne Risiko am freien Strom­markt teilzu­nehmen.

Sie suchen einen zuver­läs­sigen Direkt­ver­markter?

Wir vermarkten Ihre erzeugte Energie optimal an der Börse – auch mit Eigen­ver­brauch

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Zum Bewerten auf die Sterne klicken

Durch­schnitt­liche Bewer­tung 4.4 / 5. Anzahl Bewer­tungen: 7

Noch keine Bewer­tung, sei der Erste!

Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Newsletter abonnieren
und mehr erfahren

Schlag­wörter

Diese Themen könnten Sie interessieren:
Windenergie: Wissen und Details -Teaserbild
Wissen über Erneuerbare Energien
Windenergie

Was ist Windenergie? Unter Windenergie versteht man die Nutzung der Bewegungs­en­ergie von Luftströ­mungen zur Erzeu­gung elektri­scher Energie. Die kineti­sche Energie der Luftmassen entsteht durch die

Jetzt lesen
Wind­kraftanlage

Die Windenergie, auch Windkraft genannt, nutzt den Wind als erneu­er­bare Energie­quelle. Schon vor langer Zeit nutzte der Mensch Windmühlen, um Maschinen direkt vor Ort anzutreiben.

Jetzt lesen
White-Label

Neben einer Vermitt­lungs­part­ner­schaft bietet das Virtu­elle Kraft­werk der EnBW auch White Label Koope­ra­ti­ons­mo­delle für Energie­ver­sorger an. Dieser Beitrag soll Aufschluss darüber geben, was genau man

Jetzt lesen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments