Skip to content

Direkt­ver­mark­tung

Lesezeit: < 1 Minute

Als Direkt­ver­mark­tung wird der direkte Verkauf von Strom aus erneu­er­baren Energie­quellen an der Strom­börse über einen Vermarkter bezeichnet. Das bedeutet, dass erzeugter Strom von einem Anlagen­be­treiber direkt an einen Abnehmer verkauft wird. Dieser Abnehmer, der Direkt­ver­markter, vermarktet den Strom an der Börse und zahlt dem Anlagen­be­treiber den Markt­wert abzüg­lich einer Dienst­leis­tungs­pau­schale aus.

Seit der Novelle des Erneu­er­bare-Energien-Gesetzes (EEG) 2017 ist die Direkt­ver­mark­tung für Neuan­lagen ab 100 kW verpflich­tend. Für Bestands­an­lagen ist sie optional. Der Unter­schied zum EEG-Regime liegt darin, dass Anlagen­be­treiber ihren Strom bislang an den Netzbe­treiber verkauft haben und dafür die EEG-Vergü­tung erhalten haben. In der Direkt­ver­mark­tung erfolgt die Abgabe des Stroms nicht an den Netzbe­treiber, sondern an einen Direktvermarkter.

Die EEG-Direkt­ver­mark­tung folgt dem sogenannten Markt­prä­mi­en­mo­dell: Vom Direkt­ver­markter erhalten Anlagen­be­treiber jeden Monat den Markt­wert. Vom Netzbe­treiber erhalten sie die Markt­prämie. Beide zusammen ergeben den anzule­genden Wert – analog der EEG-Vergü­tung, der dem Anlagen­be­treiber eine Vergü­tung über 20 Kalen­der­jahre garan­tiert. Dank der im anzule­genden Wert enthal­tenen Manage­ment­prämie liegt der Direkt­ver­mark­tungs­erlös beim freiwil­ligen Wechsel in die Direkt­ver­mark­tung immer über der EEG-Vergütung.

Eine gesetz­lich vorge­schrie­bene Voraus­set­zung für die Direkt­ver­mark­tung ist die Fernsteu­er­bar­keit der EE-Anlage. So kann der Direkt­ver­markter die Leistung der Anlage regulieren. Fehlt der Fernsteu­er­bar­keits­nach­weis, bekommen Anlagen­be­treiber die Markt­prämie nicht vom Netzbe­treiber ausbezahlt.

Ziel der Direkt­ver­mark­tung ist es, eine bedarfs­ge­rechte Erzeu­gung des Stroms sowie einen wettbe­werbs­fä­higen Markt für Erneu­er­bare Energien zu schaffen. Direkt­ver­mark­tung sichert den Weg zu einer förde­rungs­freien Versor­gung mit EE-Strom, bietet neue Erlös­ch­ancen sowie die Möglich­keit, ohne Risiko am freien Strom­markt teilzunehmen.

Sie suchen einen zuver­läs­sigen Direktvermarkter? 

Wir vermarkten Ihre erzeugte Energie optimal an der Börse – auch mit Eigenverbrauch 

Wie hilfreich war dieser Artikel? 

Zum Bewerten auf die Sterne klicken 

Durch­schnitt­liche Bewer­tung 4.6 / 5. Anzahl Bewer­tungen: 11

Noch keine Bewer­tung, sei der Erste! 

Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Das Virtuelle Kraftwerk der EnBW verbindet Erzeuger und Verbraucher von erneuerbarer Energie mit Märkten und Möglichkeiten der Digitalisierung. Hierfür stellen wir als digitale Plattform Lösungen für eine dezentrale, digitale und sektorübergreifende Energiewelt zur Verfügung. Ziel ist es, den Energiebedarf und die Energieerzeugung optimal aufeinander abzustimmen und je nach Stromangebot und -nachfrage flexibel zu steuern.
Newsletter abonnieren
und mehr erfahren
Diese Themen könnten Sie interessieren:
Windenergie: Wissen und Details -Teaserbild
Wissen über Erneuerbare Energien
Windenergie

Lesezeit: 8 Minuten Was ist Windenergie? Unter Windenergie versteht man die Nutzung der Bewegungs­en­ergie von Luftströ­mungen zur Erzeu­gung elektri­scher Energie. Die kineti­sche Energie der Luftmassen entsteht durch die

Jetzt lesen
Wissen über Erneuerbare Energien
Wind­kraftanlage

Lesezeit: 1 minute Die Windenergie, auch Windkraft genannt, nutzt den Wind als erneu­er­bare Energie­quelle. Schon vor langer Zeit nutzte der Mensch Windmühlen, um Maschinen direkt vor Ort anzutreiben.

Jetzt lesen