Skip to content

Fristen: Bis wann muss ich meine Anlage für die Direktvermarktung anmelden?

Lesezeit: 3 Minuten
Fristen in der Direktvermarktung - Teaserbild

Für die problemlose automatisierte Abwicklung der Direktvermarktung werden bestimmte Abwicklungszeiten benötigt. Um den Verlauf wie im EEG beschrieben reibungslos sicherzustellen und die volle Direktvermarktungs-Vergütung zu erhalten, erklären wir Ihnen, welche Fristen bei uns zu berücksichtigen sind.

1. Fristen für die Anmeldung in die Direktvermarktung

Im Regelfall handelt es sich bei der Anmeldung in die Direktvermarktung um sogenannte EEG-Anlagen (z.B. PV-Anlagen). Dazu zählen Neubau- und Bestandsanlagen: Als Neubauanlage definieren wir Anlagen, deren EEG-Inbetriebnahmedatum in der Zukunft liegt oder in naher Zukunft geplant ist. Bestandsanlagen sind Anlagen, die gemäß dem EEG in Betrieb genommen wurden und sich in einer der EEG-Vergütungsformen befindet.

EEG-Anlagen

Möchten Sie den Strom ihrer EEG-Anlage bei uns in die Direktvermarktung geben, beträgt der Anmeldezeitraum 1 Monat und 5 Werktage. Sie müssen also ihre Anlage bis spätestens 1 Monat und 5 Werktage vor dem gewünschten Startdatum der Direktvermarktung anmelden. Das bedeutet, binnen dieser Frist muss der unterschriebene Direktvermarktungsvertrag in unserem Partner- und Kundenportal hochgeladen werden.

Die Bearbeitungszeit von 5 Werktagen benötigen wir, um die Anlage beim Netzbetreiber anzumelden und um zu prüfen, ob alle relevanten Daten (Stammdaten, technische Daten, ausgefüllter Vertrag) in unserem Portal eingepflegt und freigegeben sind. Der Netzbetreiber benötigt daraufhin rund einen Monat, um die Anmeldung zu bearbeiten und uns wiederum die erfolgreiche Anmeldung zu bestätigen.

Ausnahme: Ausfallvergütung und Wechsel des Direktvermarkters

Ist eine EEG-Anlage in der Ausfallvergütung bedeutet dies, dass sie bereits erfolgreich in Betrieb genommen wurde und Strom ins Netz eingespeist wird. Sie befindet sich allerdings noch nicht in der Direktvermarktung und erhält als Ausgleichszahlung 80% des EEG-Vergütungssatzes für diese Zeit. Dies ist meist der Fall, wenn die Fernsteuerbarkeit nicht fristgerecht hergestellt werden konnte. Um diese Anlagen bis zum 1. Tag des nächsten Monats in die Direktvermarktung anzumelden, benötigen wir eine Bearbeitungszeit von 10 Werktagen vor dem gewünschten Vermarktungsbeginn.Dieselbe Frist gilt für Anlagen, die ihren Strom bereits bei einem anderen Direktvermarkter vermarkten lassen und zu uns als neuem Direktvermarkter wechseln möchten.

2. Fristen für den Fernsteuerbarkeitsnachweis

Der Fernsteuerbarkeitsnachweis ist die unterzeichnete Erklärung dafür, dass die Anlage durch den zukünftigen Direktvermarktungspartner fernsteuerbar ist. Es gilt die generelle Regel, dass die Fernsteuerbarkeit in allen oben beschriebenen Fällen bis zum Start der Direktvermarktung hergestellt sein muss. Warum wir es bei allen EEG-Anlagen so handhaben? Die EEG-Inbetriebnahme (die Eintragung im Marktstammdatenregister) erfolgt in den meisten Fällen lange vor dem Start der Direktvermarktung und somit fällt die gesetzliche Frist für den Nachweis der Fernsteuerbarkeit auf den Start der Direktvermarktung.
Die einzige Ausnahme von diesem Regelfall machen wir, wenn die Direktvermarktung im selben oder darauffolgenden Monat wie die EEG-Inbetriebnahme beginnt. Durch die zeitliche Nähe muss der Fernsteuerbarkeitsnachweis nicht bis zum Start der Direktvermarktung erfolgen. In diesem Fall besteht daher die Möglichkeit, die Fernsteuerbarkeit bis zum Ende des darauffolgenden Monats herzustellen.
Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Zum Bewerten auf die Sterne klicken

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 11

Noch keine Bewertung, sei der Erste!

Lena Straubinger

Lena Straubinger

Newsletter abonnieren
und mehr erfahren
Diese Themen könnten Sie interessieren:
Wissen über Erneuerbare Energien
Grünstrom

Lesezeit: 2 Minuten Was ist Grünstrom? Grünstrom, auch Ökostrom oder Naturstrom genannt, ist Strom, der aus Erneuerbaren Energiequellen wie Wasser, Wind und Sonne erzeugt wird. Die elektrische Energie

Jetzt lesen

Jetzt für den Newsletter anmelden