Skip to content

EEG-Rechner: Die innova­tive Art, die Einspei­se­ver­gü­tung für Ihre Anlage zu ermit­teln

Lesezeit: 2 Minuten

Lohnt sich eine Photo­vol­taik-Anlage für mich? Diese Frage stellt sich wohl jeder poten­ti­elle Anlagen­be­treiber. Die Antwort darauf ist aller­dings von mehreren Faktoren abhängig — neben der Anlagen­größe, Anlagenart und Leistung spielt die Vergü­tung gemäß dem Erneu­er­bare Energien Gesetz (EEG) die größte Rolle. Die sogenannte EEG-Vergü­tung erhalten Anlagen­be­treiber von Erneu­er­bare Energien Anlagen 20 Jahre lang ab der Inbetrieb­nahme der Anlage. Sie berechnet sich in Cent pro Kilowatt­stunde und wird auf Netztrans­pa­renz veröf­fent­licht. Um beant­worten zu können, ob sich eine PV-Anlage in Ihrem ganz persön­li­chen Fall lohnt, bedarf es meist einer kompli­zierten Staffel­rech­nung, die alle oben genannten Faktoren in Betracht zieht. Mit unserem neuen EEG-Rechner können Sie Ihre Einspei­se­ver­gü­tung ganz einfach berechnen lassen!

Wozu brauche ich den EEG-Rechner?

Mit dem EEG-Rechner können Sie eigen­ständig und inner­halb weniger Sekunden die Höhe Ihrer EEG-Vergü­tung berechnen. Im Zuge dessen müssen Sie in unserem EEG-Rechner ledig­lich 3 Angaben machen: Unter “Photo­vol­ta­ikart” können Sie wählen, ob es sich bei Ihrer geplanten Anlage um eine Freiflä­chen­an­lage oder eine Gebäu­de­an­lage handelt. In einem zweiten Punkt müssen Sie die Nennleis­tung in kWp angeben und im dritten und letzten Punkt geben Sie das Datum der Inbetrieb­nahme an. So kann Ihr EEG-Einspei­se­ver­gü­tungs­satz ermit­telt werden.

Jetzt Einspei­se­ver­gü­tung berechnen

Hier geht es zum Einspei­se­ver­gü­tungs­rechner.

EEG-Einspei­se­ver­gü­tung und Direkt­ver­mark­tung

Die Einspei­se­ver­gü­tung ist jeder EE-Anlage für 20 Jahre sicher und für den Zeitraum gleich­blei­bend — unabhängig von den tatsäch­li­chen Preis­ent­wick­lungen an der Strom­börse. Wenn Sie Ihren Strom aus Erneu­er­baren Energie­quellen verkaufen, erhalten Sie vom Netzbe­treiber durch Ihre Netzein­spei­sung die Einspei­se­ver­gü­tung. Wenn Sie Ihren Strom aller­dings direkt an der Börse verkaufen, erhalten Sie als Vergü­tung für Ihren Strom poten­tiell höhere Erlöse durch die Direkt­ver­mark­tung. Dieses Vergü­tungs­mo­dell ist zwar seit 2016 für Neuan­lagen ab 100 kW verpflich­tend, lohnt sich aller­dings auch bereits für Anlagen unter 100 kW — bereits ab 60kWp. Wenn Sie Ihre EEG-Einspei­se­ver­gü­tung im im EEG-Rechner berechnen, infor­mieren wir Sie im selben Zug auch darüber, ob sich die EEG-Direkt­ver­mark­tung für Ihre geplante Anlage lohnt.

Wer kann den EEG-Rechner nutzen?

Mit dem EEG-Rechner kann jeder Anlagen­be­treiber und Inter­es­sent die Einspei­se­ver­gü­tung für Photo­vol­taik schnell und ohne Aufwand online berechnen. Dabei kann ermit­telt werden, ob sich ein Direkt­ver­mark­tungs­an­gebot lohnen würde. Auch unsere Partner können den EEG-Rechner als Service in ihrem jewei­ligen unter­neh­mens­ei­genen Erschei­nungs­bild anbieten.

Wird der EEG-Rechner weiter­ent­wi­ckelt?

In der momen­tanen Version des EEG-Rechners werden die Jahre 2017 bis 2020 berück­sich­tigt. Aktuell wird aller­dings schon an einer zweiten Version gearbeitet. Diese soll über 2017 hinaus noch weitere vergan­gene Jahre aufnehmen und zudem auch Prognosen für zukünf­tige Entwick­lungen abgeben.
Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Zum Bewerten auf die Sterne klicken

Durch­schnitt­liche Bewer­tung 5 / 5. Anzahl Bewer­tungen: 11

Noch keine Bewer­tung, sei der Erste!

Verena Dreher

Verena Dreher

Newsletter abonnieren
und mehr erfahren

Diese Themen könnten Sie interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments