Skip to content

Commu­nity Strom

Lesezeit: 2 Minuten
Commu­ni­tyStrom ist ein innova­tiver Lösungs­an­satz, der viel Raum für verschie­dene Ausge­stal­tungs­mög­lich­keiten bietet. Beispiele hierfür sind Strom-Sharing-Platt­formen oder erneu­er­bare Quartiers­lö­sungen. Commu­ni­tyStrom der Inter­con­nector GmbH steht für die regio­nale oder überre­gio­nale Schaf­fung von Gemein­schaften. Im Grunde werden einzelne Erzeuger und Verbrau­cher mitein­ander vernetzt und bilden eine Strom-Commu­nity. Hierbei agieren nachhaltig motivierte Akteure und Partner als Vermittler zwischen Strom­erzeu­gern und Strom­ver­brau­chern und verbinden diese unter­ein­ander. Meist sind die Akteure die Gründer einer Gemein­schaft. Wenn der Strom aus Erneu­er­bare-Energien-Anlagen in den betei­ligten Gemein­schaften produ­ziert und verbraucht wird, ergeben sich zahlreiche Vorteile. Verbrau­cher wissen genau, woher ihr Strom kommt, betei­ligen sich an ihrer Gemein­schaft und schonen die Umwelt nachhaltig. Welche weiteren Möglich­keiten Commu­ni­tyStrom bietet, finden Sie hier im Überblick.

Die Vorteile von Commu­ni­tyStrom

Immer mehr Strom­erzeuger und Strom­ver­brau­cher möchten sich für Ihre Gemein­schaft bewusst einsetzen. An diesem Punkt knüpft Commu­ni­tyStrom an. Hierbei wird der erzeugte Strom aus Erneu­er­bare-Energien-Anlagen inner­halb einer Gemein­schaft genutzt. Beide Parteien – das heißt Energie­er­zeuger und Strom­ver­brau­cher – betei­ligen sich aktiv am Geschehen. Auf diese Weise wird volle Trans­pa­renz über den Strom­ver­brauch, dessen Herkunft und damit einher­ge­hend Erzeu­gungs­daten gewähr­leistet. Weitere Vorteile ergeben sich aus der Entlas­tung des Strom­netzes sowie den attrak­tiven Strom­ta­rifen. So profi­tieren alle Betei­ligten gemeinsam und langfristig von ihrer Vernet­zung.

Wie funktio­niert Commu­ni­tyStrom?

Commu­ni­tyStrom bündelt Erneu­er­bare-Energien-Anlagen und stellt den erzeugten Strom allen Inter­es­senten zur Verfü­gung. Die Vernet­zung zwischen den Erzeu­gern und den Verbrau­chern übernehmen engagierte Akteure und Partner, sogenannte Gründer, mit einer bestehenden Kunden­gruppe. Diese erhalten (für ihre Unter­stüt­zung) eine Gewinn­be­tei­li­gung, indem sie den erzeugten Grünstrom aus den Energie­ge­mein­schaften den Endkunden anbieten. Wie genau der Umfang der Commu­nity und darauf aufbauend die Gestal­tung (Branding etc.) aussehen, wird von jeder Strom­ge­mein­schaft indivi­duell bestimmt. Während die Gründer für die Vernet­zung und Kunden­ak­quise zuständig sind, kümmert sich die Inter­con­nector GmbH um die gesamte Abwick­lung. Dazu zählen ein Preis­rechner, eine Online-Abschluss­strecke, ein digitaler Markt­platz sowie ein Webportal mit Infor­ma­tionen über Erzeu­gung und Verbrauch der Commu­nity. Die genannten Bausteine können hierbei frei kombi­niert werden. Wer Teil der Strom-Commu­nity werden möchte, sei es als vernet­zender Akteur, Strom­erzeuger oder Strom­ver­brau­cher, findet in Commu­ni­tyStrom die passende Lösung.

Worin liegt der Unter­schied zu Regio­Strom?

Regio­Strom ist eine Ausprä­gung einer Commu­nity und richtet seinen Fokus auf Regio­na­lität. Zusätz­lich zu Commu­ni­tyStrom wird ein sehr starker Wert auf die Region, deren Charakter und typische Eigen­schaften eines Landkreises gelegt. Dabei agieren die Gründer als Gesicht der Gemein­schaft, welche ebenfalls Erzeuger oder Verbrau­cher sein können.

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Zum Bewerten auf die Sterne klicken

Noch keine Bewer­tung, sei der Erste!

Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Virtuelles Kraftwerk der EnBW

Newsletter abonnieren
und mehr erfahren

Diese Themen könnten Sie interessieren:

Windenergie: Wissen und Details -Teaserbild
Wissen über Erneuerbare Energien

Windenergie

Was ist Windenergie? Unter Windenergie versteht man die Nutzung der Bewegungs­en­ergie von Luftströ­mungen zur Erzeu­gung elektri­scher Energie. Die kineti­sche Energie der Luftmassen entsteht durch die

Wind­kraftanlage

Die Windenergie, auch Windkraft genannt, nutzt den Wind als erneu­er­bare Energie­quelle. Schon vor langer Zeit nutzte der Mensch Windmühlen, um Maschinen direkt vor Ort anzutreiben.

White-Label

Neben Co-Branding und einer Vermitt­lungs­part­ner­schaft bietet das Virtu­elle Kraft­werk der EnBW auch ein White Label Koope­ra­ti­ons­mo­dell für Energie­ver­sorger an. Dieser Beitrag soll Aufschluss darüber geben,

Jetzt für den Newsletter anmelden